Datenschutz (Cookies abschalten)

 
 
 
 

Gewerkschaften vor Ort

 

AboTipps

 
 
 
Willkommen bei der LINKEN in Bremen-Nord

Der Ortsverband Bremen-Nord ist die Basisorganisation der Linkspartei im Norden Bremens. Auf unseren Treffen - siehe "Regelmäßige Termine" - findet die lokale Parteiarbeit statt. Wenn Sie uns kontaktieren möchten: Unser Büro in der Lindenstraße 1b ist telefonisch (0421/65 94 37 45) erreichbar. Sie können mit uns auch über E-Mail in Verbindung kommen über Karl Brönnle (Sprecher) beziehungsweise Maja Tegeler (stellvertretende Sprecherin).

Vertreter*innen unserer Partei sind in den Nordbremer Beiräten vertreten. Infos zur Tätigkeit in diesen Stadtteilparlamenten finden Sie hier. Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen außerdem die umfangreichen Internetangebote unseres Kreisverbands, des Bremer Landesverbands und natürlich der Bundespartei.

Regelmäßige Termine

Ortsverband Bremen-Nord: Bürozeiten: Mi und Do von 12 bis 15 Uhr.
Unser Gruppentreffen findet jeden 2. und 4. Dienstag im Monat, ab 19 Uhr, statt.
Die nächsten Treffen sind am 24. Juli und 14. August 2018. Ort: Lindenstraße 1b hier.

Beirat Blumenthal Mo 13. August | Beirat Vegesack Do 16. August | Beirat Burglesum Di 21. August

Die Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg trifft sich jeden Freitag 17 Uhr an der Ecke Gerhard-Rohlfs-Str. / Breite Straße. Thema der 821. Kundgebung am 13.7.2018: "Wie umgehen mit Flüchtlingen - eine internationalistische Antwort".

Neues aus Bremen-Nord und umzu
17. Juni 2018

287 Hortplätze für Bremer Grundschulkinder fehlen – LINKE fordert zusätzliche Gruppen

Endlich hat in dieser Woche der Bremer Senat die Zahlen vorgelegt, wie viele Kinder für das kommende Schuljahr 2018/19 keinen Platz in einer Nachmittagsbetreuung bekommen haben. Nach Abschluss des Vergabeverfahrens am 30. April 2018 waren noch 368 Kinder unversorgt, diesen standen noch 81 offene Plätze in Horten gegenüber. Diese offenen Plätze sind jedoch nicht immer in den Ortsteilen, in denen die Bedarfe vorhanden sind. Daher fehlen rechnerisch 287 Hortplätze in der Stadt Bremen. Mehr...

 
8. Mai 2018

Kaffee und Flyer beim Jobcenter in Vegesack

Heute haben wir vor dem Jobcenter in der Hermann-Fortmann-Straße Kaffee und Infomaterial angeboten - und es wurde gut angenommen. Das fiel auch der Leitung des Jobcenters auf, und die Haus-Sheriffs verboten uns, den Privatgrund zu betreten. Zum Glück ist der Bürgersteig öffentlich. Mehr...

 
6. Mai 2018

Gedenkveranstaltung zum Ende des Zweiten Weltkriegs

Auf der Bahrsplate in Bremen-Blumenthal, an der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers, gedachte auch dieses Jahr wieder eine - kleine - Gruppe von Menschen des Endes des Nazi-Faschismus, vollzogen mit der Kapitulation am 8. Mai 1945. Horst Blidon hielt eine Rede, die neben historischen Details zur Kapitulation in Blumenthal zum Thema... Mehr...

 
21. April 2018

Öffentliches Geld für eine private Universität

Am 13. April wurde bekannt, dass der Bremer Senat plant, die private Jacobs University Bremen in den kommenden fünf Jahren mit 46 Millionen Euro zu subventionieren, während es bisher immer wieder hieß, ab 2017 werde es keine öffentliche Unterstützung mehr geben. Konkret soll ein Kredit über ursprünglich 50 Millionen Euro, der bis 2023 von der JUB... Mehr...

 
8. März 2018

Internationaler Frauenkampftag

Der "Frauentag" am 8. März ist vielen ein Begriff, das zeigte unsere heutige Flugblatt-Aktion. Weniger bekannt war, dass sich Frauen vor genau 100 Jahren in Deutschland das Wahlrecht erstritten. Um weitere Selbstverständlichkeiten, wie gleicher Lohn für gleiche Arbeit, müssen Frauen aber auch heute noch kämpfen. Deshalb: Der 8. März bleibt... Mehr...

 
12. Februar 2018

Die Ehrung ermordeter Widerstandskämpfer eignet sich nicht für kleinliche Rechthabereien

Schon im Jahr 2012 hat der Nordbremer Beirat des Stadtteils Blumenthal einstimmig beschlossen, dass der von Nazi-Faschisten enthauptete KPD-Widerstandskämpfer Leo Drabent geehrt werden soll, beispielsweise durch eine Straße oder einen Weg. Weil aber fünf Jahre lang nichts passierte, stellte vor einigen Wochen nun eine Bürger*innen-Initiative um... Mehr...

 
3. Februar 2018

Solidarität mit der IGM

Auf dem Sedanplatz in Vegesack ist sonnabends Markt und recht viel los. Mit einem selbstgestrickten Plakat und Info-Flyern haben wir unsere Solidarität mit dem aktuellen Arbeitskampf der IG Metall gezeigt. Die Resonanz war überwiegend positiv, es meldeten sich sogar an konkreter Mitarbeit Interessierte. Mehr...

 

Treffer 7 bis 12 von 32