11. Juni 2017 Anke Krohne

10 Jahre die LINKE Beirat Bremen-Blumenthal

Am 11. Juni 2007 fand die konstituierende Sitzung des Blumenthaler Beirates statt und  zum ersten Mal zog die LINKE in den Beirat ein. Wir haben damals zwei Sitze gewonnen, konnten aber leider nur einen besetzen. Genauso ging es unseren Vegesacker und Lesumer Beiratsfraktionen.

In den zehn Jahren hat sich viel getan. Durch Anregungen von BürgerInnen konnten wir in Blumenthal über 250 Anträge und Anfragen stellen und uns mit mehr als 100 Pressemitteilungen zu Wort melden. Wenn zu Beginn auch viele Anträge abgelehnt wurden, nur weil sie von den LINKEN kamen, konnten wir doch einiges bewegen. So wurden auf unsere Intention hin u. a. im Jahre 2008 die Burg Blomendal vor dem Aus als Kulturzentrum gerettet, die einsturzgefährdeten unterirdischen Gänge in Blumenthal verfüllt, die Prüfung der Grundwasserverschmutzung durch das Tanklager Farge endlich in Angriff genommen, ein Bauflächenkataster für Blumenthal erstellt und wir haben uns bereits frühzeitig für neue Räume für den Förderverein Bibliothek Blumenthal eingesetzt.

Dazu kamen viele kleine Themen, die aber für betroffene BürgerInnen Verbesserungen oder Erleichterungen brachten. Und auch außerhalb der Politik bewegte sich etwas. So haben wir im Jahre 2012 nachgefragt, warum keines der kostenfreien Gartenkultur-Musikfestivals im Sommer in Blumenthal stattfindet, sondern nur ein hochpreisiges Konzert angeboten wurde. Seit letztem Jahr bietet der Förderverein Wätjens Park nun mit seinem "Folk im Park" eine kostenfreie Musikveranstaltung an, die auf reges Interesses stößt.

Wir wollen uns weiterhin für die Belange der Blumenthaler Bürger einsetzen und danken unseren Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen.