März 2019

Veranstaltungen zum Frauen*kampftag

- 12.3. Was bedeutet die Neufassung des §219a StGB? Vortrag und Diskussion mit Conny Golcke, pro familia Bremen. 19 Uhr Restaurant Bocadillo im Hallenbad Lilienthal, Zum Schoofmoor 7

- 19.3. Unsichtbar-Unterbezahlt-Unverzichtbar: Frauen in der Wirtschaftspolitik, Diskussionsveranstaltung mit Prof. Tove Soiland (Zürich) und Claudia Bernhard (MdBB). 19 Uhr Café SOS-Kinderdorf, Friedrich-Ebert-Str. 101, Bremen

- 25.3. Kapitalistische Formen der Arbeit, Geschlechterverhältnisse im Kapitalismus. Vortrag und Diskussion mit Prof. Heide Gerstenberger (Bremen) Doris Achelwilm (MdB). 19 Uhr Abgeordnetenbüro Doris Achelwilm, Doventorstr. 4, Bremen

- 5.4. Erfahrungen und Perspektiven des Frauenstreiks, Diskussionsveranstaltung mit Aktivistinnen aus Berlin und Bremen. 19 Uhr Abgeordnetenbüro Doris Achelwilm, Doventorstr. 4, Bremen

Veranstaltungsreihe Antisemitismus 
siehe www.refo-blumenthal.de
Ort und Zeit: Landrat-Christians-Str. 78, jeweils 19.30 Uhr

- 13.3. Woran erkennt man Antisemitismus? Vortrag und Diskussion mit Juliane Wetzel.  

- 20.3. Wo sind die Grenzen zwischen Israelkritik und Antisemitismus? Vortrag und Diskussion mit Felix Riedel. 

- 27.3. Lesung mit Juna Grossmann über Antisemitismus aus jüdischer Sicht. 

Demo gegen die AfD

16.3. 13 Uhr ab Bahnhof RitterhudeDie AfD plant in Ritterhude ein "Frühlingsfest", u.a. mit Alice Weidel

www.facebook.com/events/620745728338211/?notif_t=plan_user_invited&notif_id=1552145278510450