Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kleines Wahl-Einmaleins

Deutschland ist in ca. 300 Wahlkreise eingeteilt, ihre Größe richtet sich nach der Bevölkerungszahl. Für das Bundesland Bremen gibt es die Wahlkreise 54 (Innenstadt, Osten, Südosten) und 55 (Bremerhaven, Bremer Norden, Westen und Südwesten). Die Hälfte der rund 600 Mitglieder des Bundestags wird in diesen Wahlkreisen gewählt, und zwar über die sogenannte Erststimme. Pro Wahlkreis gibt es nur eine Gewinner*in, in aller Regel jemand aus den größeren Parteien. 

Die andere Hälfte der Bundestagsmitglieder wird aus den abgegebenen Zweitstimmen ermittelt. Hier kommen auch kleine Parteien zum Zug (sofern sie die 5%-Hürde überschreiten) und keine Stimme geht verloren. Die Parteien stellen Listen ihrer Kandidat*innen auf und abhängig von den gewonnenen Zweitstimmen sind sie in der Reihenfolge der Liste gewählt. 

Für DIE LINKE kandidieren Cindi Tuncel im Wahlkreis 54 und Doris Achelwilm im Wahlkreis 55. Realistisch betrachtet werden sie diese Wahlkreise nicht gewinnen, auch wenn natürlich Achtungserfolge gegenüber den Kandidat*innen anderer Parteien eine schöne Sache sind. Aber die Zeitstimmen: Hier bestehen gute Chancen, wie auch 2017 einen Platz im Bundestag zu gewinnen, in kühnen Träumen sogar zwei. Auf unser Landesliste stehen Doris und Cindi auf den ersten beiden Plätzen - wir drücken fest die Daumen und machen Wahlkampf!