Zum Hauptinhalt springen

Willkommen bei der Partei DIE LINKE. in Bremen-Nord

Auf unserer Homepage möchten wir Sie über unsere Arbeit im Ortsverband Bremen-Nord sowie in den Beiräten informieren. Von hier gelangen Sie auch auf die Seiten unseres Kreisverbands, des Bremer Landesverbands und der Bundespartei.

Unser Ortsverband ist die Basisorganisation der Linkspartei im Norden Bremens. Auf unseren Treffen findet die lokale Parteiarbeit statt, zur Zeit vor allem in Form von Video-Konferenzen für Sympathisant*innen und Mitglieder. Wir sind telefonisch erreichbar (0421/65 94 37 45, Anrufbeantworter) oder durch E-Mail über Maja Tegeler (MdBB für Bremen-Nord) oder Karl Brönnle (Ortsverbandssprecher).

Wir treffen uns jeden ersten und dritten Dienstag des Monats von 19 bis 21 Uhr, zum Austausch über Aktuelles und Diskussion ausgewählter Themen. Diese Treffen sind öffentlich, bei Interesse sprechen Sie uns bitte per E-Mail an, Sie erhalten dann die Daten für die Teilnahme an der Videokonferenz.

Zusätzlich haben wir jeden Montag von 15 bis 17 Uhr unser Büro in der Lindenstraße 1b geöffnet. Schauen Sie vorbei, aber bitte mit FFP2-Maske.


Ergebnisse der Bürgerschafts- und Beiratswahlen in unserem Kreisverband

Wie vor vier Jahren holte unser Kreisverband der LINKEN auch bei den diesjährigen  Beirätewahlen zehn Mandate. Walle (19,39 Prozent; +3,03 Prozent), Findorff ( 16,06; + 1,48), Vegesack (7,95; + 0,87), Burglesum (8,33; + 0,85), Blumenthal (7,63; +0,34), Gröpelingen (12,8; -0,62). In unseren Stadteilparlamenten wurden gewählt: Findorff: Vormann, Claudia | Gaytan Manriquez, Marcel Julian Walle: Tapking, Jörg | Emmenecker, Caren | Heinsch, Roland Gröpelingen: Gaebelein, Raimund | Brejla, Bernd Burg… Weiterlesen


Demo gegen die AfD in Ritterhude

Was auch anhand der Reden deutlich wurde: Die AfD ist keine Partei wie andere bürgerliche Parteien. Ihre Vertreter und ihre Politik in Landtagen und Bundestag machen deutlich, wohin es ginge, sollten sie dazu die Macht bekommen. Weiterlesen


Frauentag - Frauenkampftag - Frauen*streiktag?

"Wenn wir streiken, steht die Welt still", ist unser Motto. Wenn wir Frauen* die Arbeit niederlegen, wird sich in diesem Land nicht mehr viel bewegen. Und damit meinen wir nicht nur jene Arbeit, für die wir Lohn kriegen, sondern vor allem auch all die unzähligen unbezahlten Stunden von Pflege-, Erziehungs- und emotionaler Arbeit. Nicht zu vergessen, unsere unverzichtbare ehrenamtliche soziale Arbeit, insbesondere von Senior*innen. All diese Arbeit ist Arbeit. Weiterlesen